Elzbieta Drążkiewicz

Elzbieta Drążkiewicz promovierte in Sozialanthropologie an der Universität Cambridge. Sie ist Senior Research Fellow an der Slowakischen Akademie der Wissenschaften in Bratislava und Dozentin an der Fakultät für Anthropologie der Universität Wien. Zuvor war sie Assistenzprofessorin (2016-2020) und hatte ein Marie-Curie-Stipendium (2014-2016) an der Universität Maynooth in Irland. Sie ist spezialisiert auf politische Anthropologie und global-politische Ökonomie. Ihr derzeitiger Schwerpunkt liegt auf der Überschneidung von Wissenschaft, Staat und Gesundheitsökonomie, insbesondere im Hinblick auf Impfungen und die Art und Weise, wie Bürgerinnen und Bürger, Gesundheitsexperten und Staatsbeamte ihre eigenen, oft widersprüchlichen Agenden aushandeln. Von 2016-2020 war sie Vorstandsmitglied der COST-Aktion Comparative Analysis of Conspiracy Theories.

Neben ihrer Arbeit in der Hochschulbildung hat Dr. Drazkiewicz auch ein großes Interesse an der Vermittlung von Wissenschaft an Kinder. In der Vergangenheit arbeitete sie mit der Kinderuniversität in Warschau zusammen, derzeit unterrichtet sie Anthropologie an der Brilliant Stars Grundschule in Bratislava. Ihr Interesse an der Wissenschaftskommunikation brachte sie zum VidNuT-Projekt, wo sie die an der Vignettenproduktion beteiligten Teams unterstützt, indem sie anthropologische Einblicke in die Benutzererfahrung bietet.